Neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Mein Profil | Registrieren | Suchen | Hilfe | Übersicht aller Foren
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
»  Lied der Zeit   » Kataloge   » Eterna-Katalog   » 4 20 005 - 4 20 007 Bach - Johannes Passion

Weitersagen: Senden Sie diesen Beitrag per eMail an Freunde!    
Autor Thema: 4 20 005 - 4 20 007 Bach - Johannes Passion
DDRVinyl
Administrator
Mitglied # 138

Bewertung:

erstellt 15. März 2016 18:46     Ansicht des Profils von DDRVinyl   Senden Sie eine eMail an DDRVinyl     Private Nachricht versenden   Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat
Ich habe letztens die 8 20 012 - 8 20 014 hier eingetragen mit Erscheinungsdatum von 1957.

Jetzt ist es mir gelungen die 4 20 005 - 007 LP-Box zu erstehen, die mit der oben genannten Box identisch ist.
Meine Frage lautet: Wieso wurden in diesem Fall 420'er Nummern verwendet?
Das ist eigentlich ungewöhnlich.
Wer hat darüber nähere Angaben?


Beiträge: 171 | Registriert seit: Aug 2014  |  IP: gespeichert
All-In-One
Mitglied
Mitglied # 25

Bewertung:

erstellt 19. Mai 2016 07:33     Ansicht des Profils von All-In-One   Homepage des Benutzers   Senden Sie eine eMail an All-In-One     Private Nachricht versenden   Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat
Eine Vermutung (mehr leider nicht) ist, dass dies die entsprechenden Bestellnummern der DGG sind, die anfangs auf dem Etikett übernommen worden sind und später auf das 8 20er-Zahlenmodell angepasst wurden.
Beiträge: 97 | Registriert seit: Jun 2006  |  IP: gespeichert
DDRVinyl
Administrator
Mitglied # 138

Bewertung:

erstellt 20. Mai 2016 16:01     Ansicht des Profils von DDRVinyl   Senden Sie eine eMail an DDRVinyl     Private Nachricht versenden   Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat
Ich habe mir die entsprechenden Ausgaben der Archiv Produktion der DGG mal angesehen.
Leider konnte ich keinen Zusammenhang mit den Eterna Nummern 4 20 005 -007 und den DGG-Nummern herstellen.

Beiträge: 171 | Registriert seit: Aug 2014  |  IP: gespeichert
All-In-One
Mitglied
Mitglied # 25

Bewertung:

erstellt 28. Dezember 2016 11:33     Ansicht des Profils von All-In-One   Homepage des Benutzers   Senden Sie eine eMail an All-In-One     Private Nachricht versenden   Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat
dann gäbe es noch eine weitere Vermutung:
Da es sich um SEHR frühe platten handelt (1954/55) und es damals noch keine EPs und Singles gegeben hat wäre die "4" die nächste folgende Nummer im Bestellnummernsystem nach den dann Schellacks (die bekanntermaßen von 1 - 3 gingen)...

Beiträge: 97 | Registriert seit: Jun 2006  |  IP: gespeichert
DDRVinyl
Administrator
Mitglied # 138

Bewertung:

erstellt 29. Dezember 2016 17:58     Ansicht des Profils von DDRVinyl   Senden Sie eine eMail an DDRVinyl     Private Nachricht versenden   Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat
Das ist ein sehr interessanter Ansatz mit dem Bestellnummernsystem.
Da ich aber nur diese Box mit den 4'er Nummern kenne, stellt sich die Frage: War das nur ein Versuch mit diesen Nummern, oder hat das noch weitere Gründe.
Vielleicht werden wir das ganze Rätsel nie auflösen können, es sei denn es gibt noch einen Mitarbeiter vom VEB Deutsche Schallplatten, der uns aufklärt.
Angesicht des Erscheinungsjahr dieser Box, wage ich das zu bezweifeln.

Aber, manchmal geschehen noch Wunder.


Beiträge: 171 | Registriert seit: Aug 2014  |  IP: gespeichert
All-In-One
Mitglied
Mitglied # 25

Bewertung:

erstellt 13. Januar 2017 08:28     Ansicht des Profils von All-In-One   Homepage des Benutzers   Senden Sie eine eMail an All-In-One     Private Nachricht versenden   Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat
Wirklich lösen könnte das sicher nur ein damaliger Mitarbeiter, alles andere wäre Spekulation.
Unklar auch, dass die laufenden Nummern 005-007 sind, was für eine zumindest geplante 4 Bestellnummern 001-004 sprechen würde, die NICHT mit den 5 LPs "Lohengrin" gefüllt werden könnten, die - für mich interessanterweise bei den LPMs die selbe Etikettenfarbe haben und ebenfalls bereits die neue Firmierung "VEB" haben, während die weißen Etiketten, auch ein paar bei den 8-er zu Finden nur LdZ sind.

Beiträge: 97 | Registriert seit: Jun 2006  |  IP: gespeichert
All-In-One
Mitglied
Mitglied # 25

Bewertung:

erstellt 20. Januar 2017 08:41     Ansicht des Profils von All-In-One   Homepage des Benutzers   Senden Sie eine eMail an All-In-One     Private Nachricht versenden   Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat
Hallo Thomas,

um konkret auf Deine Frage zu antworten: Meiner Meinung nach ist das eine Übergangslösung zum VEB, die dann nicht weiter umgesetzt worden ist. Es gibt anfangs der 8 20er-Reihe ja auch die von LPM bekannten weißen Etiketten, bis sich die grünen "durchgesetzt" haben, und die "8".
Es gibt ja einige solche Übergangsversuche.
Warum die "8" dann gewählt wurde wird aus meiner Sicht ebenfalls unklar bleiben, denn die "6" ist ja weitgehend unbelegt.


Beiträge: 97 | Registriert seit: Jun 2006  |  IP: gespeichert
DDRVinyl
Administrator
Mitglied # 138

Bewertung:

erstellt 21. Januar 2017 15:28     Ansicht des Profils von DDRVinyl   Senden Sie eine eMail an DDRVinyl     Private Nachricht versenden   Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat
Ich denke auch das diese Ausführung eine Übergangslösung war.
Man hat halt beim Übergang von den LPM-Platten von Supraphon zu den ersten eigenen Pressungen mit diesen Nummern experimentiert.
Warum man nicht mit der Nummer 1 begonnen hat, bleibt trotzdem noch ein Rätsel.
Dann hat man sich eben für die 8'er Nummernreihe entschieden.

Veränderungen dieser Art kann man gut bei der Platte LPM 1014 / 820 002 betrachten.
Von den zwei weißen Labeln, des grünen Label mit demselben roten Cover, bis hin zu dem blau-weiß und schwarzen Label'n mit verschiedenen Cover.


Beiträge: 171 | Registriert seit: Aug 2014  |  IP: gespeichert

Format der Zeitangaben: MEZ  

Neues Thema erstellen  Antwort erstellen Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
Gehe zu:

Kontakt | Lied der Zeit

PowerBoard
BoardTM 6.05