Neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Mein Profil | Registrieren | Suchen | Hilfe | Übersicht aller Foren
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
»  Lied der Zeit   » Kataloge   » Eterna-Katalog   » Frage zu 820/5 699 - Flotows "Martha"

Weitersagen: Senden Sie diesen Beitrag per eMail an Freunde!    
Autor Thema: Frage zu 820/5 699 - Flotows "Martha"
Holger Hänsgen
Mitglied
Mitglied # 28

Bewertung:

erstellt 02. Juli 2007 19:19     Ansicht des Profils von Holger Hänsgen   Senden Sie eine eMail an Holger Hänsgen     Private Nachricht versenden   Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat
Lieber Olaf (oder auch andere Menschen mit guten Quellen)!
Auf der Opernplatte "Martha" von Flotow bei Eterna 820 699 bzw. 825 699 befinden sich mindestens 2 verschiedene historische Aufnahmen. Ich versuche bisher recht erfolglos herauszufinden, wer da konkret welche einzelnen Parts der Platte bestreitet.

Für fast alle Rollen sind jeweils 2 Interpreten angegeben::
- Lady Durham: Erna Berger & Lore Wißmann
- Nancy: Else Tegetthoff & Hetty Plümacher
- Plumkett: Josef Greindl & Gustav Neidlinger
- Lyonel: Peter Anders & Walther Ludwig.

1944 gab es eine "Martha"-Aufnahme des Berliner Philh. Orchesters unter dem Dirigat Arthur Rothers und/oder Johannes Schülers (Mit Erna Berger, Peter Anders, Josef Greindl, Else Tegetthoff). Diese dürfte auf dieser Platte mit Aufnahmen vertreten sein.
Eine andere - ältere - wurde mit dem Bamberger Symphony Orchester unter Ferdinand Leitner gemacht.
Aber da ich die Eterna-Scheiben 8 25 243/244 mit der "Martha"-Gesamtaufnahme nicht besitze (auf der die 1944er Aufnahme ist), kann ich leider keine Vergleiche ziehen.

Hettys Plümacher sang die Nancy offenbar in den 1950ern, so mit dem Chor & Orchester des Bayerischen Rundfunks. Allerdings wurden bei Oper(ette)naufnahmen in der DDR regelmäßig nur Aufnahmen der 1930er oder 1940er Aufnahmen mit dem Vermerk "historische Aufnahme" versehen.

Langer Rede - kurzer Sinn: Weiß jemand, wer auf dieser Schallplatte welche Parts singt und welches Orchester ihn/sie begleitet? Aus welchem Jahr stammt die jeweilige Einspielung?

Holger Hänsgen


Beiträge: 32 | Registriert seit: Sep 2006  |  IP: gespeichert
Matthias Hansen
Mitglied
Mitglied # 31

Bewertung:

erstellt 03. Juli 2007 21:37     Ansicht des Profils von Matthias Hansen   Senden Sie eine eMail an Matthias Hansen     Private Nachricht versenden   Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat
> 1944 gab es eine "Martha"-Aufnahme des
> Berliner Philh. Orchesters unter dem
> Dirigat Arthur Rothers und/oder Johannes > Schülers (Mit Erna Berger, Peter Anders, > Josef Greindl, Else Tegetthoff).

Johannes Schüler. Beachte: Die Sopranistin Tegethoff wird auch unter dem Nachnamen Ruziczka bzw. mit Doppelnamen geführt.

> Eine andere - ältere - wurde mit dem
> Bamberger Symphony Orchester unter
> Ferdinand Leitner gemacht.

Nein, denn die Bamberger Symphoniker wurden erst 1946 gegründet: http://www.bamberger-symphoniker.de/orchester.html

Mit Leitner wurden Anfang der Fünfziger anscheinend nur ein paar Ausschnitte aufgenommen, erschienen auf LP DG 17 007; Quelle: http://www2u.biglobe.ne.jp/~oma-q/images/hobidx/ferdi/ferdi%20index.htm

Ein bißchen hilfts hoffentlich weiter...

Gruß
-mha


Beiträge: 58 | Registriert seit: Jan 2007  |  IP: gespeichert
Webmaster
Administrator
Mitglied # 1

Bewertung:

erstellt 03. Juli 2007 22:53     Ansicht des Profils von Webmaster   Homepage des Benutzers   Senden Sie eine eMail an Webmaster     Private Nachricht versenden   Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat
Hi
Es handelt sich wohl um einen Querschnitt aus mehreren Aufnahmen, denn es steht ja auch geschrieben: "Opernchöre und Opernorchester".

Für die Gesamtaufnahme 820 243/244 gelten folgende Angaben:

Lady Harriet Durham, Ehrendame der Königin - Erna Berger (Sopran)
Nancy, ihre Vertraute - Else Tegetthoff (Sopran)
Lord Tristan Mickleford, ihr Vetter - Eugen Fuchs
Lyonel - Peter Anders (Tenor)
Plumkett, ein reicher Pächter - Josef Greindl (Baß)
Der Richter - Franz Sauer (Baß)

Chor der Deutschen Staatsoper Berlin
Staatskapelle Berlin
Dirigent: Johannes Schüler

Somit dürfte es recht schwierig werden hier eine genaue Zuordnung zu treffen.
vergleiche dazu:
820 259 - "Beliebte Openchöre 2"
und 820 445 "Peter Anders singt berühmte Opernarien" (Trackliste demnächst, aber es handelt sich um einen Ausschnitt der Gesamtaufnahme).

Somit bliebe dann eine Suche nach Zusammenarbeit von Lore Wissmann, Hetty Plümacher, Gustav Neidlinger und Walther Ludwig und einem entsprechenden Klangkörper.
Dazu jedoch fehlt mir wirklich die Zeit.
Hier offenbar sich auch ein Manko in meinem eigenen Katalogsystem, da ich dieses erst wirklich mit dem Aufbau dieser Seiten begonnen habe, vorher hab ich nur einen Kurzkatalog geführt. Bei mir lagern natürlich auch noch viele Schellack- und Vinylplatten anderer Label, aber ich habe da bisher nur eine Kurzbezeichnung. Es ist sehr schwierig hier etwas herauszusuchen und bei der Menge eigentlich derzeit unmöglich.

--------------------

Familie und Freunde sind das Wichtigste im Leben, den Verlust bemerkt man erst viel zu spät


Beiträge: 764 | Registriert seit: Mai 2001  |  IP: gespeichert
Holger Hänsgen
Mitglied
Mitglied # 28

Bewertung:

erstellt 04. Juli 2007 12:52     Ansicht des Profils von Holger Hänsgen   Senden Sie eine eMail an Holger Hänsgen     Private Nachricht versenden   Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat
Danke Euch beiden für die Antwort; sie wird mir sicher schon etwas weiterhelfen. Wenn ich mir etwas mehr Info's verschafft habe, schreibe ich dann mal das Zwischenergebnis hier herein.

Holger Hänsgen


Beiträge: 32 | Registriert seit: Sep 2006  |  IP: gespeichert
Matthias Hansen
Mitglied
Mitglied # 31

Bewertung:

erstellt 09. Januar 2014 19:42     Ansicht des Profils von Matthias Hansen   Senden Sie eine eMail an Matthias Hansen     Private Nachricht versenden   Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat
Im Jahre Sieben nach meinem letzten Eintrag kann ich das Rätsel um diesen Titel (es gibt nur die Monoausgabe 820 699) nun weitgehend auflösen.

Zunächst eine exakt aufgedröselte Track- und Interpretenliste:

A 1. Ouvertüre [8:00]; 2. Mädchen, brav und treu (Chor der Landleute) [3:30]; 3. Der Markt beginnt (Szene Richter, Chor der Mägde, Pächterfrauen, Pächter) [4:40]; 4. Nur näher, blöde Mädchen/Was soll ich dazu sagen? (Entre-Akt und Quartettino Lyonel, Plumkett, Lady, Nancy) [9:05] ---- B 5. Letzte Rose, wie magst du so einsam hier blühn? (Volkslied der Lady) [2:40]; 6. Warte nur! Das sollst du büßen!/Schlafe wohl! und mag dich reuen (Szene Plumkett, Nancy und Notturno Lady, Nancy, Lyonel, Plumkett) [?]; 7. Laßt mich euch fragen (Entre-Akt (Porterlied) Plumkett, Chor) [2:35]; 8. Ach so fromm (Arie des Lyonel) [3:15]; 9. Mag der Himmel Euch vergeben (Szene Lyonel, Nancy, Lady, Tristan, Plumkett, Chor) [3:05]; 10. Faßt Euch, Lady!/Ja, was nun? (Rezitativ Nancy, Plumkett, Lady und Duett Plumkett, Nancy) [5:30]; 11. Hier die Buden, dort die Schenke (Finale Chor, Lady, Nancy, Plumkett, Lyonel) [5:30]

Lady Harriet Durham, Ehrendame der Königin: Erna Berger, Sopran (4-6, 10, 11))/Lore Wißmann, Sopran (9); Nancy, ihre Vertraute: Else Tegetthoff, Mezzosopran (4, 6, 10, 11)/Hetty Plümacher, Mezzosopran (9); Lord Tristan Mickleford, ihr Vetter: Gustav Grefe, Baß (9); Lyonel: Peter Anders, Tenor (4, 6, 11)/Walther Ludwig, Tenor (8, 9); Plumkett, ein reicher Pächter: Josef Greindl, Baß (4, 6, 10, 11)/Gustav Neidlinger, Baß (7, 9); Der Richter von Richmond: Gustav Grefe, Baß (3); Chor und Orchester des Württembergischen Staatstheaters Stuttgart (2, 3, 7-9); Bamberger Symphoniker (1); Staatskapelle Berlin (4, 6, 10, 11), Berliner Philharmoniker (5), Dirigenten: Ferdinand Leitner (1-3, 7-9)/Johannes Schüler (4, 6, 10, 11)/Arthur Rother (5)

Von mir und dem Webmaster wurde schon angedeutet, daß zum einen für Track 4, 6, 10, 11 die Gesamtaufnahme 820 243-244 unter Johannes Schüler herangezogen wurde. Basis ist aber der Querschnitt auf 720 084 mit den Tracks 1-3, 5, 7-9, der durch die vorgenannten Teile der Schüler-Aufnahme ergänzt wurde. 720 084 selbst ist eine Übernahme von der DGG (dort LPE 17007) und wiederum ein Pasticcio aus den Tracks unter Leitner sowie der „Letzten Rose“ unter Rother. Und auch Leitner selbst nahm, wie man sieht, die Ouvertüre mit einem anderen Orchester auf. Weitere Ausschnitte von Titel 820 699 sind auf EP erschienen:
1, 5: 520 287; 2: 520 016, 520 287; 3, 7: 520 216, 520 288; 8, 9: 520 288

Die Schüler-Aufnahme, eine Übernahme vom SRK, ist datiert auf 17.-19.10.44 Berlin, Funkhaus Masurenallee. Was ich nicht beantworten kann, ist die Frage, warum man aus dieser (Nachauflage noch Ende 1989 nunmehr als Doppeltasche statt Box und „825 243-244 mono“) nicht den kompletten Querschnitt extrahiert hat). Auffallend ist auch, daß für die EP-Veröffentlichungen ausschließlich der DGG-Querschnitt herangezogen wurde.

Gruß
-mha


Beiträge: 58 | Registriert seit: Jan 2007  |  IP: gespeichert

Format der Zeitangaben: MEZ  

Neues Thema erstellen  Antwort erstellen Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
Gehe zu:

Kontakt | Lied der Zeit

PowerBoard
BoardTM 6.05